ACQUISITION OF REAL ESTATE PROPERTY BY A FOREIGN CLIENT

 
1) LIST OF COMMUNES AUTHORISED TO SELL REAL ESTATE PROPERTIES TO FOREIGN CLIENTS

Avenches - Bex (above 700 m.) - Bullet - Château d'Oex – Chexbres - Corbeyrier - Gryon - L'Abbaye - Lausanne (only apartments in an Aparthotel) - Le Chenit - Le Lieu - Leysin - Ollon : (Ecovets, Chesières, Villars, Arveyres) - Ormont-Dessous - Ormont-Dessus – Puidoux (some plots) - Rossinière - Rougemont - Sainte-Croix - Saint-Cergue – Chardonne (2 apartments per building) – La Tour-de-Peilz - Montreux - Veytaux – Villeneuve – Yverdon-les-bains.

In the other municipality, the sale to foreigners is not allowed.

2) RESIDENTIAL AREA OF PROPERTY:As a general rule, the usable living space of second homes for holiday apartments should not exceed 200 m2. For a detached villa, 1000 m2 of land and 200 m2.

3) FEDERAL LEGISLATION ON ACQUISITION:

  • a) Obligation to assign the property in perpetuity to the use for which its acquisition was authorised, and to request permission of the Land Commission for any change of use.

  • b) Obligation to sell of property within two years if it is no longer used by the purchaser.

  • c) Prohibition of full year rentals.

  • d) Prohibition to sell the property within 5 years, to be counted since the date of the inscription in the Land Register.


4) LOCATION: Possibility to rent the property for 9 to 10 months per year maximum.

5) TOTAL PURCHASE COSTS: amount to 5% of the definitive price (mutation + Notary + Land Register)

6) ANNUAL TAXES: (Municipal, Cantonal and Federal) amount to around 1.3 % of property purchase prices. Load condominium: CHF 100.- to CHF 150.- by rooms (janitor, insurance, heating, renovation funds etc.).

7) FINANCING: It is possible to obtain credit from a local bank to the equivalent of 50% to 60% of the purchase price.

8) PROPERTY CAPITAL GAINS TAX: As such, if the owner has owned the property for less than one year, the rate is maximum 30%; and if the owner has owned the property for more than 24 years, the rate is 7%, which is the minimum.



Errors, omissions or modifications to the current legislation notwithstanding.







Eigentumserwerbsrecht von ausländischen Kunden




1) LISTE DER GEMEINDEN, DIE ERLAUBT SIND EINEM AUSLÄNDER EINE UNBEWEGLICHE SACHE ZU VERKAUFEN
Avenches - Bex (höher als 700 meter ü.M.) - Bullet - Château d'Oex – Chexbres - Corbeyrier - Gryon - L'Abbaye - Lausanne (nur Wohnungen in einem Aparthotel) - Le Chenit - Le Lieu – Leysin- Ollon : (Ecovets, Chesières, Villars, Arveyres) - Ormont-Dessous - Ormont-Dessus – Puidoux (einige Parzellen) - Rossinière - Rougemont - Sainte-Croix - Saint-Cergue – Chardonne (2 Wohnungen pro Gebäude) – La Tour-de-Peilz - Montreux - Veytaux – Villeneuve - Yverdon-les-bains.

In den anderen Gemeinden ist der Verkauf an Ausländer nicht erlaubt.

2) WOHNFLÄCHE: Die Netto-Grundfläche von Zweitwohnungen für Ferienhäuser sollten nicht in der Regel mehr als 200 m2. Was ein Einfamilienhaus betrifft:
1000 m2 von Grundstück und 200 m2 Wohnraum.

3) ERWERBSBUNDESGESETZ :

  • a) Verpflichtung, die Immobilie dauerhalf zu dem Zweck zu bestimmen, zu welchem der Erwerb bewilligt worden ist und die Zustimmung der Commission foncière für jede Zweckänderung zu ersuchen.

  • b) Verpflichtung, die Aufbauend innerhalb von zwei Jahren verkaufen, wenn sie nicht mehr vom Käufer genutzt werden.

  • c) Verbot, ganzjährig zu vermieten.

  • d) Verbot, von verkaufen während ein Zeit von fünf Jahren ab die Zustimmung der Commission foncière.


4) MIETEN: Möglichkeit, das Unbewegliche meistens von 9 bis 10 Monate pro Jahr zu mieten.

5) GESAMTBETRAG DER ANSCHAFFUNGSKOSTEN: circa 5% des Verkaufspreises (Eingentumswechsel + Notar + Registre foncier).

6) JÄHRLICHE STEUER: (Gemeinde, kanten und eidgenossenschaft) belaufen sich auf ca. 1.5 % des Kaufpreises. Des Gebäudes: etwa von CHF 100.- bis CHF 150.- pro Raum (Reinigung, Versicherung, Heizung, Beiträge zum Renovierungsfonds, etc.).

7) IMMOBILIENGEWINNSTEUER:Der Steuersatz ist degressiv und von der Besitzdauer abhängig. Er liegt zwischen Maximum 30% bei einer Besitzdauer von unter einem Jahr und 7% bei einer solchen von über 24 Jahren, was der minimale Steuersatz ist.



Ausser Fehler, Auslassungen oder Änderungen im geltenden Recht.

Furer SA est la plus ancienne régie de la Riviera vaudoise et cultive avec bonheur le paradoxe de compter parmi les plus modernes. Sa renommée lui vaut d’être active sur l’ensemble de l’Arc lémanique ainsi qu’en Valais.